Papiergravur – die umweltfreundliche Art der Papierveredelung

Print lebt gilt ja als eines der Schlagworte der letzten Jahre.

Durch die Lasergravur von Papier kann dies auch erfühlt werden.

Eine unserer Kompetenzen liegt in der richtigten Wahl des Materials welche speziell bei der Lasergravur von Papier wichtig ist.

Was genau passiert bei der Papiergravur?

Bei der Papiergravur erfolgt ein Abtrag der Papieroberfläche durch das Verdampfen der Oberfläche und somit des Materials.

Durch diesen Abtrag ergibt sich eine Vertiefung bzw. eine mögliche Veränderung der Farbe.

Beispiel von Visitenkarten aus Museumskarton mit beidseitiger Lasergravur für Red Bull

Welches Papier kann bearbeitet werden?

Grundsätzlich sind alle Papier und Kartonarten möglich, allerdings kann es ja nach Zusammensetzung der Fasern, der Färbung und der Grammatur einen unterschiedlichen Effekt ergeben. Die verwendeten Holzfasern geben schon einen deutlichen Einfluss auf die Papiergravur, da diese je nach Zusammensetzung und Verbindungsdichte einen bräunlichen bzw. eher helleren Verbrennungseffekt hervorrufen.

Aber am besten ist immer noch der Test Ihres Mustermaterials. Wir haben nur gelernt, je hochwertiger das Papier desto edler das Branding.

Gibt es Schmauchspuren?

Bei der Papiergravur kommt es im Gegensatz zum Papierschnitt mittels Laser zu keiner Schmauchbildung, außer man verdampft sehr viel Material, d.h. graviert ca. 2/3 der Kartonstärke.

Beispiel von Papiergravur…..

Warum wird Papier bei der Verbrennung schwarz?

Cellulose ist der Hauptbestandteil von Papier und daher beruht die Verbrennung von Papier auf der Verbrennung von Cellulose. Die Flammfarbe bei der Verbrennung entsteht durch die Aufnahme von Umgebungssauerstoff und ist gelblich. Die dunkle Färbung der Gravur ist chemisch gesehen die übriggebliebene Asche der Verbrennung welche hauptsächlich aus den restlichen Inhaltsstoffen wie z.B. Gips besteht.

Was kann graviert werden?

Da die Lasermaschine ähnlich einem Drucker funktioniert, können Daten aus allen nur erdenklichen Softwareprogrammen an die Maschine und damit auch auf das Material gebracht werden.  Die Steuerung der Tiefen der Gravur auf Papier, erfolgt durch eine Farbsteuerung in der Maschinensoftware.

Wie groß kann die Veredelung werden?

Standardmässig und einfach für uns ist die Verarbeitung auf

ca. 1200×600 mm.

Die Bogengröße kann allerdings auch größer sein.

Tagged:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.